AOK-Firmenlauf Bielefeld geht in die 5. Runde

1.000 Teilnehmer werden an der Radrennbahn in Heepen erwartet

Bielefeld. Zum 5. Mal findet rund um die Radrennbahn in Heepen der AOK-Firmenlauf für Region Bielefeld statt. Traditionell wird der Lauf wieder auf einem Mittwoch gestartet. Mit dem 13. Juni 2018 fanden die Organisatoren im engen Bielefelder Eventkalender sogar einen Termin, der noch vor der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland platziert werden konnte. „Wir sind mit der Terminwahl sehr zufrieden, betonte Organisator Ingo Schaffranka. So konnten wir Ferien, Feiertagen sowie König Fußball aus dem Weg gehen und uns mit vielen Firmenläufern ganz auf die fünfte Auflage des AOK-Firmenlaufes freuen“.

„Im Unterschied zu den Volksläufen steht das Gesundheitsmanagement in den Betrieben im Vordergrund“, erklärte Matthias Wehmhöner, Leiter der AOK-Serviceregion Ostwestfalen-Lippe (OWL). Knapp 1.000 Läufer, Walker und Nordic-Walker werden an dem Event-Tag die Radrennbahn wieder in ein Läufermekka verwandeln. Die Planung und Organisation von der Radrennbahn durch die Heeper Fichten und einen Teil von Heepen zu laufen, hat sich absolut bewährt. Die zentrale Lage des Standortes mit seiner sehr guten Infrastruktur sowie der perfekten Anbindung an das öffentliche Netz, sprechen eindeutig für den Standort „Radrennbahn“. Der AOK-Firmenlauf Bielefeld zählt zu den größten Firmenevents in der Region OWL und wächst jährlich mit Zuwachsraten von mehr als 20 Prozent.

Die Philosophie des Laufes, ohne zeitlichem Druck auf die Strecke zu gehen, hat sich seit der ersten Minute bewährt. Teamfähigkeit und Wir-Gefühl mit einer Portion Spaß sind die Elemente, die den Lauf erfolgreich machen. Natürlich werden wie bei jedem sportlichen Event die Siegerinnen und Sieger geehrt, doch die Wertungen für kreative Outfits und Motivation im Unternehmen stehen klar im Fokus der Veranstalter und der Teilnehmer. Daher sind die Verantwortlichen auch überzeugt, dass der AOK-Firmenlauf am 13. Juni weiterhin steigende Teilnehmerzahlen ausweist und knapp 1000 Teilnehmer sich auf die 5 Kilometer Strecke machen, egal ob als Läufer, Walker oder Nordic -Walker. Wie in den vergangenen Jahren wird es erneut ein umfangreiches Rahmenprogramm geben. Dröhnende Trommeln und Sambaklänge heizen die Teilnehmer rund um die Laufstrecke ebenso ein, wie Fitness-Coaches zu Zumba-Klängen und DJ Björn mit fetten Klängen bei der anschließenden Afterrun-Party.

Anmelden sind ab sofort hier auf der Seite möglich.

Bei herrlichem Wetter startete die 4. Auflage des AOK Firmenlaufes Bielefeld

Am Mittwoch gingen rund um das Radsportstadion in Heepen 520 Teilnehmer/ innen aus 48 Unternehmen und Institutionen bei perfekten äußeren Bedingungen an den Start und wurden durch den Abteilungsleiter Marketing, Michael Hilbert auf die knapp 6 Kilometer Rundstrecke geschickt.

Glückliche Gesichter gab es bei allen aktiven Teilnehmern, egal ob als ambitionierter Läufer, Hobbyläufer oder Walker. Im Ziel wartete auf jeden Teilnehmer die begehrte Erinnerungsmedaille sowie ausreichend Finisher-Getränke von den Premiumpartnern Herforder Brauerei und Carolinen. Apropos Carolinen: Das Unternehmen aus Bielefeld begeisterte mit einem besonderen Eyecatcher, dem Colani Truck.

Im Ziel gab es bei den Männern zwei Gewinner: Petros Amanal/AOK und Magnus Mühlenweg/Schröder Team Holding GmbH kamen zeitgleich unter dem Beifall der Zuschauer ins Ziel, Abdul Rashid Mazik von der AOK belegte den dritten Platz.
Bei den Frauen verteidigte Kerstin Lucke von der Firma Boge Kompressoren ihren Vorjahressieg. Die begeisterte Hobbyläuferin verwies Julia Hengel und Claudia Bosse (beide für die Staatsanwaltschaft Bielefeld laufend) auf die weiteren Plätze. Weitere Berichte und Bilder folgen.

AOK-Firmenlauf Bielefeld geht in die vierte Runde

Start wieder durch die Heeper Fichten rund um das Radsportstadion

Bielefeld. Nach der Premiere mit Start an der Radrennbahn und Lauf durch die Heeper Fichten im letzten Jahr wird auch am 31.Mai 2017 dort um 19:00 Uhr der Startschuss zum 4. AOK Firmenlauf Bielefeld fallen. „Die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Radrennbahn war unkompliziert und sehr freundlich – warum wechseln?“ so der Veranstalter. Ausreichend kostenlose Parkplätze, Toiletten, einfache Logistik und die schöne Strecke durch die Heeper Fichten -wie von den Teilnehmern 2016 bestätigt- sind weitere Gründe für Start und Ziel an der Radrennbahn. „Es entsteht eine Dynamik, die Leute fragen bereits nach“ freut sich Michael Hilbert von der AOK. Dazu trägt der breitensportliche Charakter der Veranstaltung wesentlich bei.

Alle sind aufgefordert teilzunehmen. Läufer, Walker, Nordic Walker. Ziel ist das Gemeinschaftserlebnis, die Bewältigung der Strecke (ca. 5,2KM) im Team mit den Kollegen. Eingeladen sind alle, von der Ich-AG oder Einzelunternehmung bis zum Weltkonzern. Der Spaß an der Bewegung steht ganz klar im Vordergrund. Deshalb gibt es die Motivationswertung: Je mehr Teilnehmer eines Unternehmens gemessen an der Gesamtbelegschaft starten umso höher ist die Chance auf einen der begehrten Motivationspokale. Unterschieden wird zwischen Firmen von 5-50, 51-200, 201-500 und Firmen über 500 Mitarbeiter. Daneben werden noch die kreativsten Outfits belohnt, die schnellsten drei Damen und Herren sowie die schnellste Azubine und der schnellste Auszubildende.

Anmeldungen und Informationen zum größten Firmenlauf in der Region Bielefeld gibt es unter www.firmenlauf-bielefeld.com.

BU: Von links: Markus Ritter (hellwegsolution), Michael Hilbert, Ralf Neuhaus (beide AOK Bielefeld), Steven Patzke (hellwegsolution)

Neue fünf Kilometer Rundstrecke um das Radsportstation

Wettbewerbe für Läufer, Walker und Nordic-Walker im Angebot

Rund um die Bielefelder Radrennbahn an der Heeper Straße führt die  5,0 Kilometer Laufstrecke über gesperrten Straßen und Wegen. Die Flächen an der Radrennbahn bieten ein ideales Gelände für die anschließende After-RUN-Party, den sowohl Umkleidemöglichkeiten, Toiletten und Platz für die beliebte Fotoarena sind ausreichend vorhanden. Die zahlreichen Parkplätze und Anbindung an öffentlichen Verkehr sprachen ebenfalls für die neue Streckenführung. Getränkeversorgungen für die aktiven Teilnehmer sind  nach ca.  2,5 Kilometer  und in der Finisher-Arena vorgesehen. Unsere Partner, die Herforder Brauerei und Germete Mineralbrunnen sorgen für ausreichend alkoholfreie Getränke.